Skip to main content

Farblaser- oder Tintenstrahldrucker?

Neben dem bekannten und herkömmlichen Tintenstrahldrucker sind mittlerweile auch viele Farblaser im Einsatz. Aber worin liegen nun eigentlich die Vor- und Nachteile der beiden Druckervarianten? Bei einer Neuanschaffung sollten Sie viel Wert auf die folgenden Aspekte legen:

  • Geringe Druckkosten
  • Geringe Wartungskosten
  • Gute Druckqualität

Prinzipiell haben Sie die Wahl zwischen einem herkömmlichen Tintenstrahldrucker und einem Laserdrucker. Tintenstrahldrucker werden mittlerweile meistens als ein kombiniertes Gerät angeboten. So haben Sie Fax, Kopierer und Scanner in einem Gerät. Die Laserdrucker werden oft als Farblaserdrucker angeboten, die Dokumente beidseitig bedrucken können. Welcher Drucker besser ist, kann so gar nicht gesagt werden. Es kommt auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen an einen Drucker an.

Welcher Drucker ist für Sie geeignet?

Tintenstrahldrucker sind preislich wesentlich günstiger als Farblaserdrucker. Doch dafür kann es zu Problemen kommen, wenn der Drucker mit der Tintenstrahltechnik mehrere Monate nicht benutzt wird. Es kann dazu führen, dass die Tinte eintrocknet und bei dem nächsten Druckvorgang Streifenbildungen und verblasste Druckergebnisse erscheinen. Eine Druckkopfreinigung hilft in dem Fall zwar weiter, benötigt allerdings jede Menge frische Tinte. Manchmal ist sogar ein kompletter Wechsel der Druckerpatronen notwendig.

Vergleicht man mit dem Farblaserdrucker, so gibt es bei dem Modell ein solches Problem nicht. Denn ein Farblaser verwendet einen Toner. Dieser Toner trocknet im Gegensatz zu der Farbpatrone nicht ein. Doch auch der Farblaserdrucker bringt einige Nachteile mit sich. Tonerpartikel werden mit jedem Druckvorgang in die umliegende Luft freigesetzt. Je nach Modell werden sogar gesundheitsgefährdende Stoffe freigesetzt. Um die Belastung durch derartige Stoffe gering zu halten, können Sie eine Filtereinheit kaufen und diese in der Nähe des Druckerlüfters montieren.

Welcher Druckertyp ist für wen, abgesehen von Funktionalitäten wie z.B. App-Steuerung, besser geeignet?

Diese Vorteile bietet der Tintenstrahldrucker

Es gibt einige Dinge, die für den Kauf des Tintenstrahldruckers sprechen. Ganz weit vorne stehen die niedrigeren Anschaffungskosten für den Drucker. Einfache Drucker mit der Tintenstrahltechnik gibt es bereits für 40 oder 50 Euro. Für einen Laserdrucker können Sie mit dem doppelten Betrag rechnen. Weitere Vorteile eines Tintenstrahldruckers sind:

  • Wesentlich bessere Druckqualität aufwändiger Grafiken auf Fotopapier
  • Deutlich niedrigerer Stromverbrauch als Laserdrucker
  • Kaum wahrnehmbarer Druckvorgang

Die Anschaffungskosten für Druckerpatronen liegen im ersten Moment deutlich niedriger als der Farbtoner eines Laserdruckers. Dafür müssen Sie auch bedenken, dass der Farblaser wesentlich mehr Farbseiten drucken kann, als ein Tintenstrahldrucker mit einer Druckerpatrone.

Der Laserdrucker mit seinen Vorteilen

Ein sehr großer Vorteil der Laserdrucker ist der, dass die Druckgeschwindigkeit kaum zu übertreffen ist. Farbige Dokumente werden nicht Zeile für Zeile, sondern komplett am Stück gedruckt. Es kommt zu einer erheblichen Zeitersparnis.

Besonders erwähnenswert sind außerdem folgende Vorteile:

  • Druckergebnisse sind lange haltbar (unempfindlicher gegenüber Sonneneinstrahlung und weiteren Einflüssen)
  • Zuverlässiger Druck auch nach langer Standzeit
  • Papierkosten gering, da kein spezielles Kopierpapier benötigt wird

Die Kosten für das Papier halten sich im normalen Bereich. Neue Farbtoner können mit den anfallenden Kosten jedoch abschrecken. Ein Ersatztoner kann sogar schnell mehrere Hundert Euro kosten. Doch dafür sind mit einem Farbtoner zahlreiche Farbdrucke möglich.

Fazit zum Laser- und Tintenstrahldrucker

Wer nur selten oder sogar über einen längeren Zeitraum gar nicht druckt, der wird mit einem Laserdrucker wesentlich mehr Freude haben. Auch wenn die Anschaffungskosten und die Kosten für den Farbtoner höher ausfallen, ist der Laserdrucker in dem Fall die bessere Wahl. Ist der Drucker jedoch im Privathaushalt regelmäßig im Einsatz, so ist ein günstiger Tintenstrahldrucker sehr empfehlenswert. Preislich ist der Tintenstrahldrucker in der Anschaffung auf jeden Fall günstiger. Außerdem benötigt er weniger Strom und ist leiser als der Laserdrucker. Laserdrucker erzeugen auf normalem Kopierpapier sehr gute Ergebnisse, was mit einem Tintenstrahldrucker nicht immer gegeben ist. Für einen Tintenstrahldrucker benötigt man spezielles Fotopapier für Grafiken und Fotos. Gerade in Firmen mit vielen Druckaufträgen kommen primär Laserdrucker zum Einsatz, da sich ein günstigerer Preis je Seite erzielen lässt.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *